Was ist Solidarische Landwirtschaft?

Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) bedeutet gemeinschaftsgetragene Landwirtschaft und ist eine Vermarktungsform für landwirtschaftliche Produkte.

Sie basiert auf der Idee, dass ein Hof oder ein Stück Land gemeinschaftlich getragen wird – von den Menschen, die den Anbau durchführen und den Mitgliedern die sich dieser Solidarischen Landwirtschaft anschließen. Das bedeutet, jedes Mitglied unterstützt den Hof mit einem monatlichen Beitrag und erhält im Gegenzug einen Ernteanteil, der ihm vom Hof übertragen wird.

Alles was auf dieser Grundlage an Hofprodukten, wie beispielsweise Gemüse, Brot, Eiern, Honig, etc. entsteht, wird mit den Mitgliedern der Landwirtschaftsgemeinschaft geteilt. Das bedeutet, Sie als Verbraucher wissen wo ihre Lebensmittel herkommen und mit welcher Sorgfalt Sie entstehen.

Somit verlieren die Lebensmittel ihren Preis, erhalten aber im Gegenzug ihren Wert zurück.